Praxis für Klassische Homöopathie - Klassische HomöopathieStart/Start.htmlshapeimage_1_link_0
 
 

Mein Behandlungsschwerpunkt, die klassische Homöopathie, ist eine sanfte, ganzheitliche und tiefgreifende Therapie. Samuel Hahnemann (1755 - 1843) entdeckte bei der Übersetzung einer medizinischen Arbeit, warum die Chinarinde eine so wirksame Therapie bei Malaria darstellte. Der gesunde Arzt nahm die Chinarinde im Selbstversuch ein und entwickelte Symptome, die denen der Malaria ähnlich waren. Er setzte das Mittel ab - die Symptome verschwanden. Er nahm noch einmal Chinarinde ein, und das Fieber und weitere Symptome kehrten zurück. Hahnemann entdeckte, dass ein Mittel genau die Symptome heilen kann, die es bei einem Gesunden hervorruft.

Das Mittel soll dem Leiden ähnlich sein. Fortan testete Hahnemann selbst - aber auch viele seiner Anhänger - diverse Mittel im Selbstversuch. Die Symptome, die bei den gesunden Menschen entstanden, wurden genau aufgezeichnet. Jedes homöopathische Arzneimittel hat eine ganze Reihe an Symptomen, die in sein Arzneimittelbild gehören. Braucht nun ein erkrankter Mensch eine Arznei, so sucht die homöopathisch arbeitende Therapeutin nach der Arznei, die ein den Symptomen ihres Patienten möglichst ähnliches Symptomenbild im Gesunden hervorruft.

Hahnemann hat die Arzneien dabei zunehmend stark verdünnt, um auf möglichst sanfte Weise zu behandeln. Dabei stellte er fest, dass die höher verdünnten und potenzierten Arzneien tiefer wirksam sind, als die niedrigeren Verdünnungen.


Was Sie von mir erwarten können:

Gerne beginne ich die Behandlung mit einem Vorgespräch - so haben Sie die Gelegenheit mich kennenzulernen und zu überprüfen, ob Sie sich vorstellen können, sich ein Stück weit von mir auf Ihren Weg begleiten zu lassen. Und ich habe die Möglichkeit, Ihnen zu erzählen, wie die gemeinsame Arbeit aussehen könnte und was Sie auf Ihren Weg - aus homöopathischer Sicht- alles erwarten kann. Wenn Sie mögen, vereinbaren wir dann, je nach Bedarf einen oder zwei Termine, um eine vollständige Erstanamnese zu erheben. Für diese Arbeit brauchen wir etwas Zeit, denn dies Gespräch ist die Grundlage für die Verschreibung der homöopathischen Arznei. Spätestens 4 - 6 Wochen nach der Einnahme der Arznei steht dann ein weiterer Termin an, in dem es darum geht zu schauen, ob und wie die Arznei gewirkt hat und ob weitere Gaben dieser oder einer anderen Arznei benötigt werden. Wie lange die Behandlung insgesamt andauert ist ganz von Ihrem Krankheitsbild und Ihrer individuellen Reaktionsweise abhängig.

Die Homöopathie unterstützt Ihre Lebenskraft darin, Ihre Balance wieder zu finden. Ihr „innerer Arzt“ wird unterstützt. Die Arznei will Ihnen den Weg zur Gesundung nicht abnehmen, aber sie kann Ihrer Lebenskraft einen wichtigen Impuls geben.

 

Klassische Homöopathie

Behandlungsdauer

  1. -Erstanamnese: 60 - 180 min.

  2. -Folgende Termine: ca. 60 min.

  3. -Dauer insgesamt ist anhängig von Ihrem Krankheitsbild und Ihrer Lebenskraft


Preise

  1. -Erstanamnese mit Repertorisation Erwachsene:  130 €

  2. -Kinder: 70€

  3. -nachfolgende Termine: 60€/Stunde

  4. -Beratung am Telefon: entsprechend nach zeitlichem Aufwand